Gründungsarten - vier Formen der Existenzgründung

Existenzgründung heißt nicht unbedingt, ein Unternehmen von Grund auf neu zu erschaffen. Alternativ dazu kann man auch in ein bestehendes Unternehmen einsteigen oder sich von den verschiedenen Franchisemodellen inspirieren lassen. Auch muss eine Existenzgründung nicht immer die Haupteinnahmequelle darstellen, sondern kann auch mit einem Nebenerwerb starten.

...

Gründungsarten

Informieren Sie sich im Vorfeld darüber, welche Gründungsart für Sie am besten in Frage kommt. Machen Sie dazu den Schnellcheck mit dem Lean-Canvas.

Haupterwerb

Sie machen sich selbständig und gründen Ihr eigenes Unternehmen im Vollerwerb? Alle notwendigen Maßnahmen und Tätigkeiten führen Sie dafür im vollen Umfang und regelmäßig durch.

Nebenerwerb

Eine Selbständigkeit im Nebenerwerb besteht neben einer Haupttätigkeit, z. B. als Angestellter, wenn Arbeitszeit und Einkommen geringer als bei dieser sind.

Unternehmensnachfolge

Als Existenzgründer können Sie auch ein Unternehmen übernehmen bzw. sich daran beteiligen. So profitieren Sie sofort von den Gewinnen, dem bestehenden Kundenkreis und im Idealfall von erfahrenen Mitarbeitern.

Franchise

Ihr Weg in die Selbständigkeit kann auch durch ein bewährtes und passendes Franchisemodell beginnen. Dieses partnerschaftliche System hat in den letzten Jahren besonders an Bedeutung gewonnen.